DeutschEnglishČeština

Was ist Meditation?

 

Yoga ist den meisten Menschen sehr bekannt, da es körperliche Anstrengung erfordert und man sagt es sei eine gute Methode unseren Körper zu dehnen. Wenn sie jemals an einem Yoga-Unterricht teilgenommen haben, werden sie sich sicherlich an den Moment erinnern, an dem Ihr Lehrer Sie darum gebeten hat Ihre Atmung zu beobachten. Sehr wahrscheinlich sind Sie dazu aufgefordert worden, sich zu ENTSPANNEN und Ihre Atmung zu beobachten. Sie fragen sich bestimmt wieso ich das Wort ”Entspannung” so sehr betone. Es muss betont werden, da dieses Wort alles erklärt.

Individuellen Yoga Unterrichte Prag  | Soham YogaMomente in denen wir Glücklich, kreativ, verliebt oder meditativ sind, haben alle etwas gemeinsam.

Wir sind immer in einem entspannten geistigen (und körperlichen) Zustand. Welches Problem auch immer, Schmerz oder Angst, sind wir einmal verliebt sind wir in der Lage zu entspannen und es mit der Ruhe zu nehmen. Doch reicht bei einer depressiven Person nur ein kleines Problem um gereizt und noch depressiver zu werden. Können Sie sich daran erinnern zur gleichen Zeit glücklich und gestresst gewesen zu sein? Ich vermute nicht? Nun ist es nicht interessant? Es zeigt, dass die meisten unserer Probleme sowie Schmerz, Angst, Stress usw. uns nicht beeinflussen könnten, wenn wir in der Lage währen uns zu entspannen und einmal tief einatmen würden, bevor wir reagieren.

Was noch interessanter ist (zumindest finde ich es sehr interessant), dass das Ziel der Meditation hauptsächlich das erlangen des Entspannens ist. Sowohl Yoga als auch Meditation geht darauf hinaus sich zu entspannen. Ohne einen entspannten Körper wäre Meditation nicht möglich. „Entspannung”ist das einzige Wort, mit dem Sie sich beschäftigen müssen, wenn Sie Mediation und Yoga verstehen wollen.

Weshalb brauchen wir also alle diese Meditationstechniken?

Weil es uns entspannen lässt und uns das Meditieren ermöglicht. Yoga Haltungen helfen uns dabei uns zu stärken, zu dehnen und unseren Körper zu entspannen (im Interesse einer ungestörten Meditation). Meditation ist das was mich dazu bringt, Großbuchstaben im Wort „Yoga“ zu benutzen. Allein die Kombination aus Yoga (Körper) und Meditation (Geist) wird als „Yog(a)” bezeichnet.

Meditationstechniken sind Hilfsmittel, die uns helfen unseren konstant unruhigen Geist zu überwinden.

Sobald dies geschieht öffnet sich ein Tor zu einem immensen Potenzial. Hinter diesen Toren unseres Geistes liegt eine Erfahrung von Freude, Frieden, Verständnis, Mitgefühl und Liebe, die nur schwer wieder von Ihnen zu nehmen ist, sobald sie einmal erreicht wurden.

Wenn Sie jetzt mehr über die Nebenwirkungen der Meditation und den Möglichkeiten des geistlichen Lebens erfahren möchten, fangen Sie an darüber zu lesen. Allerdings möchte ich Sie bitten aufzuhören im Internet zu suchen und Sie stattdessen dazu auffordern in sich hineinhören. Desto weiter Sie mit ihrem Praktizieren voranschreiten, werden Sie die exaktesten Antworten finden. Verschwenden Sie Ihre Zeit nicht damit über Meditation zu lesen und probieren sie es stattdessen aus.

Meditation wird Ihr Leben im positivem Sinne verändern. Es wird mit Sicherheit eines der wichtigsten Aktivitäten in Ihrem Leben werden.

Zögern Sie nicht mich zu kontaktieren um eine der Meditationstechniken noch Heute zu lernen und zu Praktizieren. Lassen Sie mich Ihnen dabei helfen eine passende Meditationstechnik zu finden, die auf ihre Persönlichkeit und ihren Lebensstil abgestimmt ist. Abgesehen von Einzelunterricht, gibt es die Möglichkeit an meinen Meditationsgruppen-Unterricht teil zu nehmen, in denen die Energie zweier meditierender Menschen gleich elf wird. Meditationsgruppen bieten gute Möglichkeiten fortschritte im Meditationsprozess zu machen, positive Energie zu teilen und zu verdoppeln und mit Gleichgesinnte Menschen vertraut zu werden.